ff

Homepage Übersetzung








Direkt zum Seiteninhalt

Verein

Der Verein der freiwilligen Feuerwehr Hohenlinden e.V. zählt aktuell 150 Mitglieder.
Wollen Sie ebenfalls Vereinsmitglied werden und uns mit einem jährlichen Beitrag als förderndes Mitglied unterstützen, füllen Sie doch die Beitrittserklärung aus und lassen sie uns zu kommen.

Im März 2013 wurde die momentane Vorstandschaft gewählt:

1. Vorstand: Anton Speckmaier
2. Vorstand: Florian
Bichlmaier
1. Kassier: Monika Konstant
2. Kassier: Richard Pointner
Schriftführer: Patrick Weinberger
Beisitzer: Andreas Niederlechner und
Tobias Preis

Kommandant: Martin Nagler




Vorstandschaft
Passive Mitglieder

Gruppenfoto der Ehemaligen / Passiven
zum Florianstag am 29.05.16

Chronik:

Die Freiwillige Feuerwehr Hohenlinden wurde am 29. Juni 1872 gegründet. Für jeden Erwachsenen Mann bestand die Feuerwehrpflicht. Zur Brandbekämpfung wurde eine fahrbare Spritze mit Handbetrieb erworben, für deren Betrieb 8 Mann erforderlich waren. Leider wurden trotzdem viele Bauernhöfe ein Raub der Flammen weil das nötige Löschwasser fehlte. Zur Vorbeuge wurden deshalb in Kreith und in Hohenlinden Löschwasserspeicher errichtet, in Kronacker, Kaging und Birkach wurden an den Bachläufen Löschweiher angelegt. Jeder Bauer mit einem Pferdegespann musste bei einem Brandfall Löschwasser fahren.
Eine größere Zahl von Feuerwehrmännern wurde damals auf Kursen und mehrtägigen Schulungen bereits ausgebildet und zu Steigern bestimmt. In den Sommermonaten wurde alle 2 Monate eine Feuerwehrübung abgehalten.
Die Feuerwehrspritze, die Löscheimer, die Feuerhaken, Leitern und alle übrigen Geräte wurden in einer Wagenremise im Gemeindehaus untergebracht.
Bald nach der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr wurde eine Standarte, als äußeres Zeichen des Vereines angeschafft. Im Jahre 1921 wurde eine Vereinsfahne gekauft und die 1. Fahnenweihe abgehalten. Während des 2.Weltkrieges mussten die wenigen Feuerwehrmänner sehr oft nach München fahren, um die zahlreichen Brände in der Stadt zu löschen.
Im Jahre 1949 wurde mit 16 Mann wieder eine Feuerwehr aufgebaut. Dazu wurde ein gebrauchter Borgward Lieferwagen angeschafft, sowie eine Magirus Tragkraftspritze. Anlässlich des 80 jährigen Gründungsfestes 1952 wurde die Vereinsfahne renoviert und neu geweiht. Die Fahne hat heute noch ihren Ehrenplatz im Gerätehaus.
Als im Jahre 1956 der Borgward Lieferwagen nicht mehr einsatzfähig, war, wurde vom Flughafen Erding ein US-Tanklöschfahrzeug mit 1200 Ltr. Tank erworben. Dazu war es notwendig das Feuerwehrgerätehaus zu vergrößern.
Im Jahre 1964 wurde das Vorgänger-Fahrzeug durch ein Löschgruppenfahrzeug LF-8/8 ersetzt, desweiteren wurde 1968 eine Tragkraftspritze TS-8/8 dazugekauft.
Zum 100 jährigen Gründungsfest 1972 wurde eine neue Fahne gekauft und unter großer Anteilnahme der Bevölkerung geweiht.
Viele schwere Verkehrsunfälle auf der B12, die 12 km im Gemeindebereich verläuft, machten es erforderlich, 1977 ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 zukaufen, dass 1981 mit Spreitzer und Schneidgerät nachgerüstet wurde
Große Anerkennung gebührt der Gemeinde Hohenlinden für die Errichtung des neuen Feuerwehrgerätehauses in den Jahren 1988-89. Die Einweihung erfolgte mit großem Festakt am 27.5.89. Großer Beliebtheit bei den Aktiven erfreut sich da unser „Florians-Stüberl".
Da unser vorhandenes LF-8/8 im Laufe der Jahre den technischen Anforderungen nicht mehr genügte und die Einsätze in der technischen Hilfeleistung zunahmen, wurde im Jahre 1992 ein Löschgruppenfahrzeug LF l6/12 mit kompletter Ausstattung gekauft.
Bereits im Jahre 1990 war ein Sicherungsanhänger angeschafft worden um unsere Aktiven beim Einsatz auf der Straße besser zu schützen.
Um Sicherzustellen, dass die benötigten Einsatzkräfte schnell zum Einsatzort. gelangen, wurde 1993 ein gebrauchter Kleintransporter gekauft. Mit finanzieller Hilfe der Gemeinde und aus Eigenmitteln wurde es kostengünstig zu einem Mehrzweckfahrzeug umgebaut.
1996 wurde die Vereinssatzung verabschiedet und der Feuerwehrverein e.V. eingetragen.
Als Ersatz für das inzwischen 28 Jahre alte Tanklöschfahrzeug wurde im Jahre 2005, als erstes im Bezirk Oberbayern, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 gekauft. Damit wurde der steigenden Zahl an technischen Hilfeleistungseinsätzen Rechnung getragen. Das MZF wurde 2010 durch ein Neues, der inzwischen ortsansässigen Firma Lentner, ersetzt.
Im Frühjahr 2006 wurde die Jugendgruppe gegründet. Die Gruppe mit ihren anfänglich 14 Jungs war damit die 25. im Landkreis Ebersberg.
Seit September 2009 werden die Hilfsorganisationen der Landkreise Ebersberg, Erding und Freising, und damit auch die Feuerwehr Hohenlinden, von der integrierten Leitstelle in Erding alarmiert.
Wegen zunehmenden Platzmangels, vor allem in der Jugendumkleide, wurde 2011 begonnen, einen gut 40m² großen Trakt an der Rückseite der Fahrzeughalle anzubauen.

Gruppenfoto 1921

Gruppenfoto von 1921

Vereinsfahne

Vereinsfahne von 1972

altes TLF

TLF 16/25

Fuhrpark '89

Fuhrpark bei der Gerätehauseinweihung ´89:
TLF 16/25, LF 8/8, P250 u. Allzweckhänger

Gruppenfoto '89


Gruppenfoto von 1989

Startseite | Verein | Veranstaltungen | Aktive | Jugend | Fahrz./Geräteh. | Einsätze | Links u. Infos | Unterhaltung | Impressum | Sitemap

Suche
© FF Hohenlinden, Aktualisiert am 24 Apr 2018

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü